Vita

Schauspieler • Sprecher • Moderator

HANS-JOACHIM HEIST

Hans-Joachim Heist wird an der Hessischen Bergstraße geboren und lernt zunächst Heizungsinstallateur, bevor an der Schauspielschule Genzmer in Wiesbaden eine Schauspielausbildung absolviert.

GERNOT HASSKNECHT

Hans-Joachim Heist wird einem breiten Publikum durch die ZDF- Satiresendung „heute show“ bekannt, in der er Gernot Hassknecht, einen cholerischen und politisch nicht korrekten Nachrichten- Kommentator, spielt. Als festes Ensemblemitglied der „heute show“ erreicht Gernot Hassknecht bald Kultstatus. Die Figur wird so erfolgreich, dass Heist beschließt, gemeinsam mit den heute show Autoren Morten Kühne und Björn Mannel ein Bühnenprogramm für die Figur zu entwickeln.

„Das Hassknecht Prinzip – in zwölf Schritten zum Choleriker“ feiert im September 2013 Premiere. Bis zum Sommer 2016 spielte er knapp 300 Auftritte vor insgesamt über 90.000 Zuschauern. Das Programm wird im Dezember 2014 für das ZDF aufgezeichnet und 2015 auf DVD veröffentlicht.

Im Februar 2017 hat das zweite Bühnenprogramm „Hassknecht LIVE – Jetzt wird´s persönlich!“ Premiere, mit dem Hans-Joachim Heist aktuell auf der Bühne steht. Gleichzeitig sieht man ihn regelmäßig mit seinem Solo-Bühnenprogramm „Noch’n Gedicht – der große Heinz-ErhardtAbend“ in dem er für sein Publikum die Rolle des Heinz Erhardt annimmt.

Und Hans-Joachim Heist ist in Film und Fernsehen ebenso zuhause, wie auf der Bühne.

FILM/FERNSEHEN/SYNCHRON

Neben der Arbeit bei der „heute-show“ (seit 2009) hat er in über 70 Film- und Fernsehproduktionen mitgewirkt, u.a. 2008 im Kinofilm „John Rabe“, 2012 in einer Gastrolle in dem Film „Kückückskind“ und in einer Folge der Serie „SOKO 5113“. Zwischen 2014 und 2016 ist mehrmals in der HR-Rateshow „Dings von Dach“ zu sehen, spielt in der bekannten KIKA-Kindersendung „Löwenzahn“ mit und übernimmt die Rolle des Horst Schwadtke in der ZDF-Serie „Bettys Diagnose“. 2015 leiht Hans-Joachim Heist der Figur „Wut“ für den Disney/Pixar- Animationsfilm „Alles steht Kopf“ seine Stimme für die deutsche Synchronfassung.

2016 ist Hans-Joachim Heist in weiteren ZDF-Produktionen zu sehen; u.a in „SOKO Stuttgart“ und der Kochsendung „Lafer!Lichter!Lecker!“. Im Sommer dreht er in einer Hauptrolle in Amsterdam für die ARD/Degeto Culture Clash Comedy „Verliebt in Amsterdam“.

Im Frühjahr 2019 erschien im Verlag Herder das Hörbuch: “ Darüber kann ich nicht lachen”. Auf drei CDs liest Hans-Joachim Heist Texte u.a. von Jan Weiler, Joseph von Westphalen, Helga Leeb und Robert Gernhardt.

BÜHNE

Nach der Ausbildung sind seine wichtigsten Theaterstationen Marburg, Darmstadt, Frankfurt am Main, Krefeld- Mönchengladbach, Zürich, Mannheim, die Freilichtspiele Schwäbisch Hall und die Burgfestspiele Bad Vilbel. Daneben war Hans-Joachim Heist in Mannheim am Oststadt-Theater als Regisseur tätig.

Zu Heists Tournee-Repertoire gehören u.a. Stücke wie Patrick Süskinds Einpersonenstück „Der Kontrabass“, „Die Sternstunde des Josef Bieder“ von Eberhard Streul und Otto Schenk sowie das Solo „Allein in der Sauna“. 2012 nimmt er, anerkannt bei Presse und Publikum, seine Rolle als Kommissar in einer Mundartadaption von Molières „Der Geizige“ wieder auf. Weitere Erfolge feiert Heist mit seinem Comedy Programm „Noch’n Highlight“,“ sowie dem legendären Freddy-Frinton-Sketch „Dinner For One“.

PREISE

Als Butler „James“ in „Dinner For One“ bekommt er 1999 den Fachmedienpreis in der Sparte Comedy verliehen. Als Teammitglied der „heute show“ von und mit Oliver Welke erhält u.a. den Adolf Grimme Preis und in den kommenden Jahren dann zwei Deutsche Fernsehpreise, sechs Deutsche Comedy Preise, den Bambi, die Goldene Henne und die Goldene Kamera.

Seit 2012 ist Heist Botschafter der Deutschen Nierenstiftung und seit August 2017 auch einer ihrer Vorstände. Für sein besonderes ehrenamtliches Engagement zeichnete das Land Hessen Heist 2015 mit dem Ehrenbrief aus. Hans-Joachim Heist lebt mit seiner Frau Karin in der Nähe von Darmstadt und fühlt sich dort sauwohl…

Hier können Sie einen Video-Zusammenschnitt aus Hans-Joachim-Heist-Fernsehproduktionen sehen:

Seit 2009

  • DIE HEUTE SHOW (ZDF) – Rolle: Gernot Hassknecht; Regie: Marcel Behnke, Rolf Meter.

2019

  • RUNTER VOM GAS – „AUF 180“ (Online) – Rolle: Gernot Hassknecht als Beifahrer; Regie: Marcel Behnke

2018

  • VERLIEBT AUF ISLAND – Rolle: Gerhard; Regie: Nico Sommer
  • NOCH’N GEDICHT – DER GROSSE HEINZ ERHARDT ABEND (rbb) – Rolle: Heinz Erhardt; Regie: Matthias Gabriel
  • GEHEIMNISKRÄMER (WDR) Regie: Andreas Krumer

2017

  • RUNTER VOM GAS – „KEIN LAPPEN FÜR LAPPEN“ (Online) – Rolle: Gernot Hassknecht als Fahrprüfer; Regie: Marcel Behnke
  • GERNOT HASSKNECHT “Jetzt wird’s persönlich” (3SAT) Regie: Prof. Volker Weicker
  • MANN, SIEBERT (ZDF) Rolle: Gott

2016

  • DER STAATSWANWALT (ZDF) – Rolle: Roman Oswald, Regie: Martin Kinkel
  • VERLIEBT IN AMSTERDAM (ARD) – Rolle: Herbert Baumann, Regie: Florian Froschmayer
  • DIE SESAMSTRASSE (NDR/ARD) – Rolle: Herr Grübeldong – Schlichterbeck

2015

  • ALLES STEHT KOPF/INSIDE OUT (OT) (Disney PIXAR) – Synchronvertonung; Rolle: Wut, Regie: Pete Docter
  • NOCH’N GEDICHT – DER GROSSE HEINZ ERHARDT ABEND (hr) – Rolle: Heinz Erhardt; Regie: Bernd Meyerholz
  • LÖWENZAHN (ZDF) Rolle: Prof. Nachtigall, Regie: Hannes Spring
  • SOKO Stuttgart (ZDF) Rolle: Dietmar Notz, Regie: Gero Wienreuter
  • BETTYS DIAGNOSE (ZDF) Rolle: Horst Schwadtke, Regie: Sabine Bernardi

2014

  • ZWEI ESEL AUF SARDINIEN – Rolle: Mountainbiker; Regie: Xaver Schwarzenberger
  • KIKA KAMPAGNE ZUR UN-KINDERRECHSTKONVENTION – Rolle: Gernot Hassknecht

2013

  • 50 JAHR ZDF (ZDF) – Auftritt als Gernot Hassknecht
  • KEINOHRHASE UND ZWEIOHRKÜKEN (Kino, Animationsfilm) – Rolle: Vater Fuchs
  • SOKO 5113 “Ein Spiel zu viel” (ZDF) Rolle: Roland Wagner

2011

  • SUSHI IN SUHL (Kino) – Rolle: TV Reporter Lothar Loewe, Regie: Carsten Fiebeler

2010

  • TIERE BIS UNTERS DACH (SWR) – Rolle: Herr Nimmerlein; Regie: Miko Zeuschner.
  • ALLES WAS RECHT IST (ZDF) „Sein oder Nichtsein“; Regie: Christoph Schrewe.

2009

  • UNA VITA TRANQUILLA (Kino) – Rolle: Dr. Lohse; Regie: Claudio Cupellini.
  • WER HAT RHEINLAND-PFALZ GEMACHT? (SWR) „Giftmord in Worms“ – Rolle: Prof. Kurt Wagner; Regie: Ulrike Gehring.

2008

  • DER MANN AUS DER PFALZ (ZDF) – Rolle: Norbert Blüm; Regie: Thomas Schadt.
  • JOHN RABE (Kino/ZDF) – Rolle: Hans Scheel; Regie: Florian Gallenberger.
  • TATORT (ARD/HR) „Neuland“ – Rolle: Bauer; Regie: Manuel Flurin Hendry.
  • NO ESCAPE (Kurzfilm) – Rolle: B. Teichmann; Regie: Till Martinsen.
  • HEIST; Online (YouTube)/fünfteilige Serie; Regie: Leola

2007

  • DAS PRINZIP LENA (ARD) – Rolle: Werner. Regie: Zoltan Spirandelli.
  • DIE DINGE ZWISCHEN UNS (KHM) – Rolle: Josef Kranen; Regie: Iris Janssen.
  • DIE LEHRER (RTL) „Britta“ – Rolle: Maître; Regie: Christoph Schnee.

2006

  • BLOCH (ARD/WDR) „Die blaue Stunde“ – Rolle: Marktleiter; Regie: Thorsten Näter.
  • FAMILIE DR. KLEIST (ARD) – Rolle: Michael Krastel, Regie: Richard Engel.
  • PASTEWKA (SAT.1) Rolle Olaf; Regie: Joseph Orr.
  • ALLES ATZE (RTL) – Rolle: Herbert, Regie: Georg Schiemann.
  • TATORT (ARD/SWR) „Sterben für die Erben“ – Rolle: Herr Schulz- Böcker; Regie: Lars Montag.
  • DIE STERNEKÖCHIN (ARD/HR/AT) – Rolle: Schlosser; Regie: Manfred Stelzer.
  • EIN FALL FÜR ZWEI (ZDF) Regie: Uli Möller.

2005

  • TATORT (ARD) „Das letzte Rennen“ – Rolle: Polizeibeamter; Regie: Edi Berger. SEHNSUCHT NACH RIMINI (ARD) Rolle: Taxifahrer Regie: Dietmar Klein. 2004 POLIZEIRUF 110 (ARD) „Die Mutter von Monte Carlo“; Regie: Titus Selge. PFARRER BRAUN (ARD) – Rolle: Bruder Pforte; Regie: Dirk Regel. FRECH WIE JANINE (SAT.1) „Die neue Wohnung“ – Rolle: Herr Westernhagen; Regie: Markus Hansen. DER STAATSANWALT (ZDF) „Henkersmahlzeit“; Regie: Peter F. Bringmann. LIEBE HAT VORFAHRT (ARD) – Rolle: Kellermeister Ruppich; Regie: Dietmar Klein. WILSBERG (ZDF) „Tödliche Freundschaft“; Rolle: Herr Melzer Regie: Thorsten Näter. ABSCHNITT 40 (RTL) – Rolle: Günter Baumann; Regie: Florian Kern.2003-2005 SOKO KÖLN (ZDF) – Rolle (durchgehend): Fritz Zatopek; Regie: A. Barth, M. Schneider, M.Bielawa.

2003

  • KLASSENTREFFEN (HR) – Rolle: Herrmann Pahlen; Regie: Marc Hertel.
  • ALARM FÜR COBRA 11 (RTL) „Tod eines Reporters“; Rolle: Bachmann Regie: Carmen Kurz.
  • AXEL “Guru Guru” (SAT1) Rolle: Gorgon Zulla; Regie: Dominie Müller

2002

  • DIE CAMPER (RTL) „Der Sträfling“; Rolle: Sträfling. Regie: Michael Faust.
  • NATALIE V (SAT.1) „Im Spinnennetz des Babystrichs“ – Rolle: Jürgen; Regie: Franziska Meyer Price.
  • NIKOLA (RTL) – Kammerjäger Teschke; Regie: Uli Baumann.

2001

  • DURCH DICK UND DÜNN (HR) – Rolle: Julians Vater; Regie: Martina Elbert.
  • RITA‘S WELT (RLT) – Rolle: Herr Bornemann; Regie: Ulli Baumann.
  • GROSSE LIEBE WIDER WILLEN (SAT.1) – Rolle: Arzt; Regie: Brigitte Müller.

2000

  • DAS AMT (RTL) „Ausgerechnet Rüdiger!“ – Rolle: Koch; Regie: Titus Selge.
  • 7 TAGE IM PARADIES (ARD) – Rolle: Gernot Schulze; Regie: Dietmar Klein.
  • WAS NICHT PASST, WIRD PASSEND GEMACHT (Kino) – Rolle: Kurt Möbius; Regie: Peter Thorwarth.
  • ICH BEISS ZURÜCK (ZDF) – Rolle: Herr Buchmann; Regie: Claudia Garde.

1999

  • DIE STRANDCLIQUE (ARD) – Rolle: Karl Schnepple; Regie: Wolfgang Münstermann

1998

  • FANDANGO (Kino) – Rolle: Götz; Regie: Matthias Glasner.
  • UNSER HERR GISBERT (WDR) – Rolle: Herr Brinkmann; Regie: Hape Kerkeling/Jojo Wolff.

Theater (Auswahl)

  • 2007 – 2009 ALLEIN IN DER SAUNA – Rolle: Kalle König; Regie: Dieter Rummel.
  • 2004 DIE DREI MUSKETIERE – Rolle: Bonacieux; Regie: Egon Baumgarten. IM NAME DER ROSE – Rolle: Severin; Regie: Egon Baumgarten.
  • 2001 DREIGROSCHENOPER – Rolle: Mathias Münz; Regie: Egon Baumgarten.
  • 2000 SOMMERNACHTSTRAUM – Rolle: Schreiner Schnock / Philostrat; Regie: Egon Baumgarten.
  • 1996 FAUST – Rolle: Frosch; Regie: Achim Plato.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hier in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen