Ein Interview von Gernot Hassknecht

heute-show-fanblog.de. Veröffentlicht von Gregor Elsbeck (06.01.2012)
In der zweiten Ausgabe unserer Fragebögen-Reihe hat sich Hans-Joachim Heist alias Gernot Hassknecht freundlicherweise zur Verfügung gestellt, Rede und Antwort zu stehen. U.a. geht es um das Ansehen seiner “heute-show”-Figur, ihre Zukunft und Heists Bezug zu Theater und Heinz Erhardt.

Lieber Herr Heist,
Sie wurden an der Hessischen Bergstraße geboren. Das hört sich ja sehr idyllisch und ruhig an – ganz im Gegensatz zu Ihrer Rolle des Gernot Hassknecht in der “heute-show”. Waren Sie schon immer so extrovertiert? Und hat Hans-Joachim Heist eigentlich etwas mit Hassknecht gemeinsam?
Nein, Hassknecht ist eine Rolle die ich spiele. Ich gebe allerdings zu, eine die mir sehr liegt!

Neben der Hassknecht-Rolle sind sie ja noch Schauspieler, Regisseur und eigenständiger Komiker: Welche dieser Berufungen ist Ihnen denn am wichtigsten, bzw. zu welcher fühlen Sie sich am meisten berufen?
Es ist immer das wichtig, was ich gerade mache und woran ich arbeite.

Bei all dem was Sie sonst noch künstlerisch schaffen: Der Hassknecht hat Sie erst so richtig berühmt gemacht und Sie werden immer zuerst mit ihm in Verbindung gebracht. Nervt Sie das manchmal?
Im Gegenteil, ich freue mich, dass die Figur des Kommentators in der „heute show“ beim Zuschauer so gut ankommt.

Wie kamen Sie denn 2010 ins Team der “heute-show”? Wer hat sich Ihren Gernot ausgedacht?
Durch ein Casting. Der geistige Vater von Gernot Hassknecht ist Oliver Welke, der auch die meisten Texte schreibt.
Wirken Sie selber auch an der Entstehung der Kommentartexte mit?
Nein!

Was muss einen guten Hassknecht-Kommentar ausmachen?
Der Text muss in wenigen plakativen Sätzen eine Sache auf den Punkt bringen.

Neben Ex-Frau Renate hat Hassknecht familiär viele Kevins um sich. Da gab es mal einen Neffen und einen Enkel. Wer erwartet uns denn demnächst noch?
Lassen Sie sich überraschen!

Einige “heute-show”-Zuschauer gucken die Sendung nur wegen Ihnen, anderen Fans der Sendung sind Sie genau deshalb ein Dorn im Auge. Die “heute-show” sei eben längst nicht nur Hassknecht. Wie stehen Sie dazu?
Hassknecht polarisiert, sowie die meisten Figuren der „heute show“, und das ist gut so!

Sie haben ja sogar richtige Fanclubs. Einer davon war mal in der Sendung zu Gast im Publikum. Haben Sie Ihre Anhänger da hinterher getroffen und wie begegnen Sie den Menschen, die Sie erkennen überhaupt im Allgemeinen? Viele erwarten doch bestimmt stets den schreienden Polemiker…
Die Fanclubs sind ein Zeichen das Hassknecht immer beliebter wird, und wenn ich im Studio bin treffe ich mich natürlich mit den Leuten. Das mich die Menschen ansprechen belegt die Sendung wird gesehen, außerdem hatte ich noch nie Berührungsängste mit meinen Fans, und noch keiner hat erwartet das ich ihn gleich anschreie.

Geht das Rumgeschreie eigentlich nicht auf die Stimmbänder?
Wenn man eine gute Atemtechnik hat kann man das durchhalten!

Was mögen Sie persönlich – außer Ihren Gernot – an der “heute-show”?
Meine absoluten Lieblinge sind die Mainzelmännchen.

Sie spielen auch Heinz Erhardt in einem Comedy-Bühnenprogramm. Haben Sie viel vom Altmeister gelernt? Was ist Ihr Lieblingsstück von Erhardt?
Ich bin mit den Filmen und Gedichten von Heinz Erhardt aufgewachsen und liebe ihn seit meiner Kindheit. Mein Lieblingsgedicht ist „Das Gewitter“.

Womit wird uns Herr Heist, als wer auch immer, in Zukunft noch beglücken?
Es wird zur Zeit an einer Bühnenshow mit Gernot Hassknecht gearbeitet, die ab Herbst auf Tour geht.

Zum Schluss die Klassikerfrage: Lesen Sie unseren Blog zumindest hin und wieder mal?
Ich habe mit Ihrem Anschreiben erst festgestellt, dass es diesen Blog gibt und seitdem schaue ich hin und wieder rein.


Herzlichen Dank für die Antworten und alles Gute (insbesondere für Ihre Stimme)!

Dieser Beitrag wurde in Allgemein veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hier in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen